Ball, Baum, Taube

Ein Stück übers Großwerden in der Stadt

Kinder ab 1,5 entdecken Performance / 18 – 36 Monate

Dauer: 30 Minuten, im Anschluss freier Spielausklang

Spieltermine:

So, 01. Oktober 2017, 15:00 und 17:00 Uhr
Mo, 02. Oktober 2017, 15:00 und 17:00 Uhr
Di, 03. Oktober 2017, 15:00 und 17:00 Uhr
Mi, 04. Oktober 2017, 15:00 und 17:00 Uhr

Ball, Baum und Taube. Drei Wörter füllen wochenlang den Alltag und dann beginnt es allmählich Wörter zu regnen. Stadtwörter. Bagger, Auto, Hund, Kran, U-Bahn, Pinguin, Zuhause, Schirm, Donau, Kaffee, Kaokao, Avocado. Kuh und Traktor sind Urlaubswörter. Meer sowieso.
Wie ist es, in der Stadt groß zu werden? Welchen Rhythmus haben Stadtwörter? Wohin fliegt mein Freund, der Rabe? Ich fahre gern Taxi und U-Bahn-Lift, möchte alle fremden Türklingeln drücken und in alle Hauseingänge hinein spazieren, ich will Hüte, Hauben und Helme tragen, auf alle Mopeds raufklettern und „Hallo“ sagen zu den Menschen, die ich mir aussuche. Oft ist es laut in der Stadt, ich bin lieber selber laut und manchmal bin ich sehr leise und schaue den Enten zu.

Ball, Baum, Taube, Ball, Baum, Bagger, Ball, Baum, Pinguin. Die Lieder, Geschichten und Gedichte dieser Performance entspringen dem Wortschatz von Kindern zwischen eineinhalb und drei Jahren.

Das junge Publikum darf sich während der Vorstellung frei zwischen den PerformerInnen bewegen und nach Lust und Laune Raum, Tanz, Gesang, Rhythmus und Sprache entdecken.

Von und mit: Janina Sollmann, Jules Mekontchou, Michael Haller, Una Wiplinger, Silvia Auer, Anna Panzenberger, Simone Kühle, Gabriele Wappel, Frans Poelstra, Karin Vrbecky, Martin Wax, Jasmin Stauß-Aigner

Mit Unterstützung von: Stadt Wien

Dank an: Oberbank

Ort:
Dschungel Wien

Kartenverkauf und Reservierungen unter:
E-Mail: tickets@dschungelwien.at
Tel.: 01 522 07 20 20