Ein Stück über Religionen, Philosophie und uns

Tanz, Theater und Performance / ab 6 Jahren

Dauer: 50 Minuten

Spieltermine beim Kultursommer:

Sa, 29. Juli 2023, 10:30 Uhr
     Standort: 22., Schrödingerplatz
So, 30. Juli 2023, 10:30 Uhr
     Standort: 23., Meischlgasse, ASK Erlaa

Da kann es ja um alles und nichts gehen. Was ist alles? Und ist nichts überhaupt etwas?
Am Anfang war das Nichts, dann kam der Urknall und dann war plötzlich alles da? Und jetzt gibt’s die Erde, die Sterne, die Milchstraße, Galaxien und Superhaufen von Galaxien. Und wie ist das mit Gott, war der schon immer da?

Wie viele Götter und Göttinnen gibt es eigentlich? Und sind die jetzt im Olymp oder im Himmel? Oder überall? Das muss ich schon wissen, wo ich die erreichen kann, die Götter. Ist Gott ein Superheld? Ist Gott eine Frau, ein Mann oder alles gleichzeitig? Mein Papa denkt, dass wir besser dran wären ohne Gott. Meine Mama betet aus Prinzip nur zu Mutter Maria. Meine beste Freundin hat einen schlafenden Buddha am Nachttisch stehen, mein Nachbar isst koscher und ich will mich drehen wie ein Derwisch. Kann überhaupt jemand Recht haben, was die Götter betrifft?

Ich bin ahnungslos. Warum müssen wir sterben? Und was passiert nach dem Tod? Wo ist mein Kater Iwan jetzt? Und kommt man in den Himmel auch wenn man nicht an den Himmel glaubt? Und was ist mit der Welt? Wer passt auf die auf?

Die schallundrauch agency philosophiert, träumt und stellt Fragen über Religion, Naturwissenschaft und übers Miteinandersein.

Von und mit: Gabriele Wappel, Janina Sollmann, Elina Lautamäki, Martin Wax, René Friesacher, Frans Poelstra, Sebastian Radon, Silvia Auer, Afra Kirchdorfer, Jasmin Strauß-Aigner, Momo Maresch

Mit Unterstützung von: Stadt Wien

Dank an: Oberbank

„Das schiefe Nix“ trug ursprünglich den Namen „Gott und die Welt“.

Hier finden Sie das Pädagogische Begleitmaterial.